juna im netz

Das Netz ist das, was Du draus machst

Das Netz und so, In eigener Sache

Online.

Yippieh!

 

junaimnetz.de ist online! Nun muss ich nur noch ein paar klitzekleine Kleinigkeiten herausfinden. Zum Beispiel, wie ich meine Blogroll wieder bekomme. Und welchen Statistik-Krams ich brauchen könnte. Diese Spam-Kommentar-Sache. Und …

Falls Ihr Tipps habt – von Design-Verbesserungsvorschlägen (habe hier gerade das Standard-Teil genommen), über Plugin-Empfehlungen bis hin zu allem, was Euch halt gerade so einfällt,

schrrreibts in die Kommentare! Danke schon jetzt!

  1. Coolcoolcoolcoooooool! Herzlichen Glückwunsch zur Vollendung deines Umzugsprojektes!

    • junebug

      <3 Danke!!

      • Aaaaaiiinhabichnoch:
        Als großer Freund der Schlichtheit gefällt mir das Design, das du uns hier vor die Augen setzt. Hast du es selbst gezimmert, oder war da ein fertiges Theme am Werk?
        Sehr gut gefällt mir auch die Designkonsistenz zwischen Desktop und Mobile.
        Einzig allein die Farben….. Wie kannst du einem Exildüsseldorfer und Fortunafan die Vereinsfarben von Borussia Mönchengladbach unterschieben? Ich prangere das an 😉

  2. Schön, dass der Umzug geklappt hat. Was die Blogroll angeht, guckst Du hier:
    http://en.support.wordpress.com/blogroll/import-export-links/

    Statistik mache ich auch beim selbstgehosteten Blog üer Jetpack.

    Akismet zum Spamblocken geht auch bei selbstgehosteten Blogs, Du brauchst einfach den Key den Du aber gratis anfordern kannst.

    Plugin-Empfehlungen?
    BackUpWordPress für Backups
    FeedStats Statistik, wieviele Deinen RSS-Feed lesen

    Und dran denken, dass das Flattr-Plugin sich mit dem NextGenGallery-Plugin beißt. :-/

  3. Was mir gerade noch auffält:

    Mit http://www.junaimnetz.de lande ich im Blog und sehe diese Adresse auch in der Adresszeile.

    Klicke ich aber in einen Artikel so wie diesen hier, dann steht in der Adresszeile:
    https://junebug.sagitta.uberspace.de/?p=376

    Sieht seltsam aus und auch der Wechsel von http auf https sieht komisch aus zumal der Firefox das https eh anmosert weil keine Identitätsdaten zur Verfügung gestellt werden.

    • Absolut richtig, und ich habe auch schon ein Tutorial gefunden, wie ich das ändern kann 😀 Danke für die vielen Tipps! Freue mich!

  4. Holla,
    auch von mir Glückwunsch zum eigenen Space!

    Gleich drei gutgemeinte Tipps von mir:

    – Ich hatte ja auch Probleme mit Spam – Wortblacklist führte dazu, dass kein Kommentar veröffentlicht wurde, ansonsten musste ich jeden Tag Spamkommentare löschen. Die Lösung war: http://antispambee.de/

    – Es gab mal einen Kommentar in Deinem alten Blog, dass es doch gut wäre, wenn Gäste Kommentare selbst noch für eine einstellbare Zeit bearbeiten dürfen. Das finde ich gut: http://wordpress.org/plugins/wp-ajax-edit-comments/

    – Es gibt eine Templateschmiede, die ihre Templates immer auf einem Basistemplate aufbaut. Dies ist sehr umfangreich (und kostenlos), man ist allerdings für Vieles gewappnet. Ich benutze es in der Grundausführung mit kleinen Anpassungen. Du kannst es hier finden: http://www.yootheme.com

    Zum Schluss würde mich interessieren, ob Du ein Widget findest, das Blogs anzeigt, denen Du folgst. Weil die Folgefunktion kommt ja von WordPress, richtig? So etwas fehlt mir noch…

    Beste Grüße
    DD

    • Danke Dir! Für Glückwünsche und Tipps!
      Ich habe in dieser WordPress-Version keine Möglichkeit gefunden, meine Blogroll zu importieren oder abonnierte Blogs anzeigen zu lassen – aber der WordPress-Reader ist ja sowieso weg 🙂 Meine (Teil-)Lösung ist die eigene Seite, die ich “Blogroll” genannt habe. Dazu kommt jetzt ein Feedreader, den ich auf diesem Server installiere. Inwiefern man aber darstellen lassen kann, welche Blogs nun im Feedreader sind, weiß ich nicht. Ist aber auch nicht so wahnsinnig interessant – die großen Blogs, die ich gerne lese, kennen alle anderen ja auch. Über die Seite “Blogroll” empfehle und verlinke ich dann meine kleineren, feineren BloggerkollegInnen 🙂 Wenn ich noch etwas dazu finden sollte, schreibe ich Dir!

  5. Plugin-Tips? Gerne:

    Blogroll: Ebenfalls eine Kombination aus zwei Plug-Ins. Einmal den Linkmanager und Blogroll mit RSS-Feeds. Ersteres fügt den alten Linkmanager aus früheren WP-Versionen wieder ein, letzteres zeigt Deine Blogs mit kurzen Ausschnitten des RSS-Feeds ein. Finde ich nett gemacht 🙂 Ein eigenes Page-Template ist hierfür evtl. sinnvoll. Vgl. hierzu den WP-Codex.

    Statistik: Jetpack ging mir irgendwann ziemlich auf die Nerven. Es gibt abgespeckte Versionen, allerdings gab es auch immer wieder Bedenken in Bezug auf den Datenschutz. Mittlerweile nutze ich Piwik, für den groben Überblick Wassup. Beides liegt auf dem eigenen Server/Webspace – also ohne Drittanbieter. Für Piwik gibt es auch ein Plugin, welches die Statistiken auf dem Dashboard anzeigt => Klick.

    Sicherheit: Deinen Login-Bereich solltest Du dringend vor Einlogversuchen schützen – Limit Login Attempts hat sich bewährt. Alternativ oder zusätzlich kannst Du die Login-Seite auch noch umbenennen – ohne Plugin schwer durchführbar, aber wie für alles gibt es hierfür eines.

    Wo wir schon bei dem Thema “Sicherheit” sind: Du solltest Dich auch mit der htaccess beschäftigen und hier z.B. die wp-config.php schützen (da stehen Zugang zur Datenbank drin und andere nützliche Sachen, die Stinkstiefeln Freude bereiten). Links lasse ich mal außen vor – es sind zuviele. Einer vielleicht für den groben Überblick. Manches läßt sich wohl auch über Plugins realisieren, ich bevorzuge wo es geht Handarbeit 😉

    Spam: AntiSpamBee – die ist Datenschutzkonform (siehe u.a.: hier. Zusätzlich zur “Biene” habe ich noch NoSpamNX laufen. Mit dieser Kombination ist Ruhe vor automatisierten Spam. (Tip: In der Testphase bis Du die optimalen Einstellungen gefunden hast vielleicht noch nicht automatisch löschen lassen!)

    Spammer oder andere Vollpfosten kannst Du schnell und unkompliziert mit WP-Ban ein Blogverbot erteilen. Chinesen, Russen, Ukrainer und andere Ostblockstaaten packst Du am besten gleich nach der Installation da rein. Von dort kommt der meiste Mist. Für den Rest gilt: einfach die IP aus Deinem Statistik-Plugin da reinpacken und freuen 😉

    Social Media: auch hier wieder aus Datenschutzgründen diese Buttons statisch einbauen. Mir gefällt das hier am besten. Es ist zwar noch in der Beta-Phase, aber es funzt astrein und verrichtet seinen Dienst. Probleme hatte ich nie. Beachte aber die Hinweise in den Kommentaren: da werden einige Unklarheiten besprochen und es gibt Lösungen….

    WP To Twitter postet neue Blogartikel automatisch auf Twitter.

    Sonstiges: Das sind eigentlich schon die wichtigsten. Datenbank-Backup wurde schon genannt, eine Sitemap ist auch ganz nett (es gibt eine für Leser und eine für Google & Co – keine Ahnung, ob Du exzessives SEO betreiben möchtest?), WP-Cleanfix ist alle halbe Jahre mal ganz sinnvoll (das Plugin räumt die Datenbank auf und löscht z.B. die automatisch gespeicherten Revisionen von Artikeln und ist auch sonst ganz nützlich).

    Für DoFollow oder Nofollow gibt es ein paar schöne Plugins, aber das geht auch über einen Eingriff ins Theme. Braucht man nicht wirklich.

    Relevansii liefert bessere Ergebnisse in der Blogsuche und hat gleichzeitig auch eine Statistik, was über die Blogsuche gesucht wurde. Das ist manchmal auch ganz witzig 😉

    Dann gibt es noch Plugins für ähnliche Artikel- das löse ich aber auch lieber über eine händische Erweiterung im Theme.

    Für Änderungen am Theme gibt es zahlreiche Seiten – den WordPress-Codex habe ich ja schon erwähnt, für CSS halte ich die W3C-School für eine gute Anlaufstelle.

    (und jetzt hoffe ich nur, daß dieser Kommentar aufgrund der vielen Links nicht gleich im Spamordner landet 😛 )

    • Sorry,ist natürlich genau da gelandet! Danke Dir vielmals für die vielen Tipps! Da habe ich ja einiges durchzusehen 🙂 Freue mich!

Hinterlasse einen Kommentar

Credits: Danke an Anders Norén für das Theme

%d Bloggern gefällt das: